Was kostet Marketing Beratung?

 

Mit welchen Kosten Sie bei der Marketing Beratung rechnen müssen.

Pricing_apricot_SonjaDirr.jpg

Eine der essentiellen und berechtigten Fragen all jener, die sich Beratung ins Haus holen – gleich ob Großkonzern oder KMU – lautet: „Mit welchen Kosten müssen wir rechnen?“

Kurz und bündig zusammengefasst: in Österreich kostet heute eine gute Marketingberatung zwischen EUR 800,- und EUR 1.500,- pro Tag.


Warum sind da solche Preisunterschiede festzustellen?
Die Antwort liegt in der Komplexität des Marketings selbst: Marketing ist vielfältig. Diese Vielfalt an Leistungen hat unterschiedliche Preise. Daher ist eine generelle Preis-Frage nicht ganz leicht zu beantworten. Ich werde hier dennoch versuchen, einige allgemeine Preisrichtlinien zu erläutern, die Ihnen helfen soll, Ihre Entscheidung für die richtige Marketingberatung zu treffen.

Die Frage aller Fragen „Was darf gute Marketing Beratung heute kosten“ hängt sehr stark von 3 Faktoren ab:

  1. dem Begriff „Marketing“ selbst

  2. die Erwartungen an die Nutzenstiftung der Beratung und

  3. den Zeitraum, wie lange das Unternehmen begleitet werden möchte.

Dazu kommt die regionale Komponente: in der Schweiz und in Deutschland müssen Sie damit rechnen, dass Berater ca. 15 – 25% aufschlagen.

1. Die Definition des Begriffs „Marketing“

Erfahrungsgemäß wird in Österreich Marketing oft als „Werbung“ oder „Werbemittel“ verstanden. Hier ist wichtig festzuhalten, dass Werbe-Kommunikation bzw. Werbmittel einen Teil des Marketing Mix darstellen. Gleich wichtig sind auch noch die Bereiche

Es geht im Marketing also um die Betreuung sämtlicher Touchpoints, mit der Ihr Kunde in Berührung kommt. Vom Website-Auftritt, Ihre Shops – am POS und online – die Werbung und persönliche Vertriebskontakte hin zu Kampagnen und spätere Service-Beratungen an Ihrer Hotline oder bei eventuell erforderlichen Reparaturen oder beim Wieder- bzw. Mehrkauf (cross/up-selling).

Vor allem der Part, der nach dem Vertrags-Abschluss kommt – also das CRM entlang der Customer Journey – ist ein Marketing-Teil der heute in Österreich oft unverständlicherweise noch stiefmütterlich behandelt wird. In Zeiten gut vernetzter Kunden, die mehr denn je auf Empfehlungen und Vertrauen setzen, gibt es hier noch einiges an Entwicklungspotential. Aber dazu ein andermal.

2. Die Erwartungen an die Marketing Beratung

Punkt 1 verdeutlicht, welchen Umfang Marketing Beratung bieten kann und auch muss. Daher ist es so, dass sich viele Agenturen auf 1-3 Marketinggebiete fokussieren und den Rest einfach nicht anbieten oder durch ein Partnernetzwerk anbieten. Zweiteres ist sicherlich die smartere Vorgehensweise, denn so wird das hohe Qualitäts-Level sichergestellt. Zusätzlich bekommen die Kunden alles aus „einer Hand“, da sich gute Partnernetzwerke intern abstimmen, statt auf dem Rücken der Kunden Zuständigkeiten und Umsetzungen „auszudiskutieren“.

Wissen Sie also, welche Ihre konkreten Bedürfnisse und Anforderungen sind, dann sollte Ihnen die Wahl der Beratungs-Agentur leicht fallen und so das Pricing transparent sein. Geht es z. B. um

  • Markenstrategie

  • Neukundenakquise

  • einen neuen Unternehmensauftritt mit Logo-Gestaltung

  • einen Online-Auftritt

  • die Entwicklung einer cross-Media Kampagne inklusive

  • Kampagnensteuerung oder um

  • Directmarketing oder

  • die Organisation eines Events oder die

  • Betreuung Ihrer bestehenden Kunden

  • etc.

dann ist klar, dass sie zur Umsetzung mehrere „Agenturen“ benötigen werden.

Denn heute ist kaum eine Agentur zu finden – national wie international – die das gesamte Spektrum an Marketingberatung allein aus einer Hand anbieten kann. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vor allem wären aber die (Wissens-)Anforderungen an die Spezialisten und an die Geschäftsleitung zu vielfältig, als dass die Kostenstruktur von einem Unternehmen getragen werden könnte. Perfektes Lead Management, analytisches und social (media) CRM und ATL- oder BTL-Werbeentwicklung aus einer Hand sind (heute noch) nicht machbar. Auch stellen sie eine so unterschiedliche Anforderungen an Persönlichkeiten dar, dass sich diese selten in einer Agentur harmonisch zusammenfinden ;). Behauptet eine Agentur, sie kann das alles alleine, dann rate ich Ihnen: Hände weg!

Auch preistechnisch gesehen gehen die Bandbreiten bei Agenturen weit auseinander – es gibt hier keine allgemeingültigen Preise. Jede Marketing Agentur hat ihr eigenes Pricing. Und selten wird das gerne transparent gemacht.

Die „Daumen-mal-Pi“-Regel lautet: Leistungen mit großer Außenwirksamkeit wie z. B. TV-Werbung, Medienplanung, PR-Beratung, Kampagnen, Events, etc. sind eher in höheren Preiskategorien zu finden. Leistungen die direkt am Kunden erfolgen bzw. für Direktmarketing wichtig sind, wie z. B. der Großteil von BTL-Aktivitäten, Marktforschung, Grafiker-Leistungen (z. B. für Give Aways), etc. sind preis-leistungs-technisch meist am unteren Limit der jeweiligen Agentur kalkuliert.

Auch die Agentur-Struktur spielt eine wesentliche Rolle. Meist bepreisen größere Agenturen Ihre Leistungen etwas höher – Ausnahmen bestätigen die Regel! – da sie Kunden strategische Sicherheit sowie Reputation bieten. Kleine Ein-Mann/Frau Agenturen haben andere Kostenstrukturen, bieten oft höhere Flexibilität und punkten durch weniger künstlerischen Anspruch zur Selbstverwirklichung.

  • Ein konkretes Kleinstagenturen-Preis-Beispiel:
    Einpersonen-Freelance-Grafiker verlangen heute Stundensätze zwischen  EUR 70,- und 140,-€. Sie können sich vorstellen, um wieviel komplexer die Preiszusammensetzung bei größeren Anbietern bzw. bei Anbietern mit mehreren Dienstleistungs-Sektoren ist.

Klar ist: auf die Qualität der Leistung – und die sollte tatsächlich im Mittelpunkt stehen – haben die Kosten der Marketing Agentur keinen Einfluss. Bzw. sollten sie keinesfalls haben! 

3. Der Beratungszeitraum

Marketing Beratung wird aus mehrerlei Gründen zugekauft: Expertise, Ressourcenmangel im eigenen Unternehmen, Know-How-Transfer, Karenzzeiten, kurze Implementierungs-Zeiten, etc.

  • Auch hier gilt: machen Sie sich Gedanken, wie Sie von der Leistung der Marketing Beratung profitieren wollen. Brauchen Sie einen Sparring Partner, weil Sie strategische Unterstützung bei der Neupositionierung Ihres Unternehmens benötigen oder Ihre eigenen Ideen schon fertig ausgearbeitet sind und Sie diese vor dem Launch nochmals einem Härtetest unterziehen möchten. Oder benötigen sie eine Ideen-Maschinerie für eine Produkt- oder Kampagnen-Entwicklung oder brauchen Sie Umsetzungs-Experten inklusive Erfolgsmessung. Oder alles zusammen?

  • Je konkreter Sie das wissen, desto leichter lässt sich die Beratungszeit eruieren. Professionelle Berater sind stets bereit, einen flexiblen Entscheidungs-Zeitraum einzuräumen. Am realistischten lässt sich der Beratungs-Zeitraum nach der Erst-Analysephase einschätzen. Zu diesem Zeitpunkt haben die Berater einen klaren Einblick in die tatsächliche Lage und Needs und können auf Basis ihrer Erfahrung tatsächlich benötigte Zeitspannen angeben.

  • Auch ist es wichtig, Ihre Unternehmenskultur mitzubedenken. Wie schnell werden Entscheidungen in Ihrem Unternehmen normalerweise getroffen? Wer hat Mitspracherecht? Gibt es eine Dikussionskultur?

  • Und last but not least natürlich die Frage: Wieviel Budget möchten Sie für die Beratung ausgeben. Eine Kosten-Nutzen-Rechnung kann Ihnen hier Klarheit bringen. Dafür muss die Beratungsagentur natürlich klare Projektziele sowie Preise angeben.

Denken Sie bei Ihrer Entscheidung jedenfalls daran, was eine gute Marketing Agentur bei Ihrem Unternehmen mittel- bis langfristig bewirken kann. Wenn Sie Ihren Umsatz nachhaltig (sprich langfristig messbar) steigern können oder Zielgruppen identifizieren, die Sie vorher nicht in Ihrer Base hatten, dann wandeln sich die oben genannten Kosten sekundenschnell in eine gute Investition, denn so haben Sie für Ihre Unternehmens-Zukunft eine blendende Entscheidung getätigt.

apricot Pricing_SonjaDirr.jpg

apricot Beratungspreise

In meinem Falle ist es so, dass ich im Rahmen unseres „Interim Management“-Ansatzes wie eine outgesourcte Abteilung/Position Ihres Unternehmens agiere. Ich stelle sicher, dass das Wissen in Ihr Unternehmen einfließt und dort nachhaltig verankert wird. Der oft bei Projekt-Ende typische Effekt „Berater-Weg, Wissen-Weg“ wird somit nachhaltig vermieden. Und gleichzeitig erzielen Sie durch den Ansatz wesentliche Einsparungen bei HR (Rekrutierung, Know-How-Aufbau, Lohnsteuerkosten), Beratungs-, Vermarktungs- und Analaysekosten.

In der Berater-Industrie ist es ungewöhnlich, Preise öffentlich transparent zu machen. Wir tun es dennoch, denn schließlich haben wir Nichts zu verbergen und Sie sollen wissen, woran Sie sind.

* Anmerkung: Ich biete auch eine KMU-Pricing-Schiene, da ich gelernt habe, dass österreichische Mittelbetriebe zwar einen enormen Bedarf für Beratung haben, aber gleichzeitig einfach nicht die Budgetmittel aufbringen können, die die Beratung normalerweise veranlagt. Bei Großaufträgen mit mehr Volumen handhabe ich auch stets wie alle B2B-Anbieter: die Preise sind verhandelbar.

Kurz und bündig zusammengefasst: in Österreich kostet heute eine gute Marketingberatung zwischen EUR 800,- und EUR 1.500,- pro Tag.

Da stellt sich nun natürlich noch eine Frage: wie erkennen Sie gute Marketing Berater?

Ein guter Berater …

  • … verhält sich wie ein ambitionierte/r MitarbeiterIn: er/sie kommt proaktiv mit konstruktiven Ideen auf Sie zu

  • … versetzt sich in Ihre Position und prüft auch mittel- und langfristige Potentiale

  • … konzentriert sich auf Ihre Lösung, nicht auf die Bezahlung seiner Rechnung

  • … verrechnet nicht jeden Handgriff: Erstgespräche, Anreisen, Viertelstunden-Leistungen, etc. kommen nicht in die Rechnung! Ein guter Berater verrechnet – bei Tagesbuchung – 8 Stunden und hat dabei Inhalte von rund 10 Stunden geleistet!

  • … gibt Ihnen Erstauftrags-Rabatte bzw. garantiert Ihnen Discounts, wenn Sie sich länger an ihn/sie binden.

Summa summarum: Berater werden fürs Mit- und Vorausdenken bezahlt. Nicht für Anwesenheit oder „Handgriffe“. Behalten Sie das Sprichwort: “Wer billig kauft, kauft teuer” im Hinterkopf. Billig ist in Zusammenhang mit Beratung nicht immer die beste Wahl. So ist der „beste Preis“ oft der, der bei Erstbetrachtung zwar höher erscheint, dafür aber mehr Umfang bietet und nachhaltiger Ihr Unternehmensziel unterstützt.
Berater sollten Ihnen stets vor Beauftragung darlegen, welche Leistungen im Angebot enthalten sind und zeigen, wie er/sie diese für Sie meßbar macht. Nur so ist Ihr langfristiges Unternehmensziel nachhaltig gesichert!

Gerne unterstütze ich Sie bei der Definition und Umsetzung Ihrer Vermarktungsaktivitäten. Kontaktieren Sie mich einfach!